Es war nun schon länger Zeit für eine neue 50mm-Linse. Mein Canon EF 50/1.8 liebe ich und werd ich auch weiterhin als Zweitobjektiv nutzen, nur irgendwann will man eben mehr als Blende 1.8 und diesen langsam-lauten Autofokus. Wobei der Preis von aktuell 99,- Euro wohl ewig unschlagbar bleiben wird.


Es stellt sich nun nur die Frage, welches 50er es werden soll? Der Markt bietet aktuell für mich drei Alternativen. Zum einen das unglaublich zu teuer geratene Canon 50mm 1.2L, das Canon 50mm EF 1.4 und dann noch das hochgelobte Sigma 1.4 Art.

Schließen wir zuerstmal aus: Das Canon 1.2L find ich für einen Preis von 1.300 Euro einfach viel zu teuer. Natürlich, es ist eine L-Linse und dementsprechend hochwertig verarbeitet. Aber sorry, dieser Preis ist in der heutigen Zeit nicht mehr gerechtfertigt.

Sigma vs. Canon

Zuerst einmal zum 50mm 1.4 Art von Sigma: Als mir der Postbote mein Paket übergab, war ich zu allererst überrascht, wie schwer dieses war. Das bestätigte sich dann beim auspacken. Das Sigma ist ein ganz schöner Klotz, mit ordentlich Gewicht und dementsprechend groß. Allein dieser Punkt schreckte mich gleich zu Beginn ein wenig ab, obwohl ich bisher auf keiner Foto-Seite, in keinem Forum und keiner Fachzeitschrift negativ über die Art-Serie von Sigma gelesen habe.

test-sigma-50mm-canon

Das Sigma in seiner ganzen Pracht!

Optisch ein Hingucker

Auf der anderen Seite ist es sehr schön anzusehen: Mattschwarzes Metall und Kunststoff – sehr edel! Wunderbare Haptik!

Nun wollte ich es testen. Ganz aufgeregt an die Canon 6D gemacht, bin ich erstmal durch Wohnung und mein Studio gesprungen und hab alles fotografiert was grad so am und vor dem Fensterbrett stand. Am Abend stand dann ein Shooting an, bei dem ich es natürlich gleich genutzt hab. Puh, was soll ich sagen: Es ist wirklich unglaublich scharf und die Bilder sehen OOC schon fast bearbeitet aus, so schön gibt das Ding Farben wieder.

bewerbungsfotos-amberg-domdesign-1

Bewerbungs-Shooting mit dem Sigma 50mm 1.4 Art

Der Fokusring läuft wunderbar weich, der superschnelle Autofokus sitzt bei mir perfekt und das Bokeh ist nur noch ein Traum. Ich weiß nicht, was ich noch groß schreiben soll: Vorher war ich skeptisch, wollte kein Sigma-Objektiv in der Tasche und jetzt bin ich so begeistert von dieser Linse, dass ich alle Fotografen, Tester und Blogger verstehen kann, warum das Art so hochgelobt wurde…


 Das Canon-Objektiv

Einen Tag später kam das Canon 50mm 1.4 bei mir an. Ich war eigentlich ja schon überzeugt vom Sigma und wollte es fast ungeöffnet zurücksenden. Aber das brachte ich dann doch nicht übers Herz. Zum Glück!

Also Paket geöffnet und Objektiv herausgeholt. Was mir sofort auffiel und mich negativ ans Sigma erinnern ließ: Das Gewicht! Hach, was ist die Linse ein Leichtgewicht. Ach ja, und da ist gleich noch ein Vorteil vom Canon gegenüber dem Sigma: Der Preis! Das Canon ist mit 299,- Euro rund 500 Euro günstiger als das Sigma. Das ist viel Geld! Wenn man dann mal Testberichte und Vergleiche ließt, schneidet das Canon eigentlich ja auch immer gut bis sehr gut ab.

Ich hab es natürlich auch selbst verwendet. In Sachen Schärfe – vor allem bei Offenblende, Bildqualität und auch Autofokus hat das Sigma aber die Nase vorne. Der schon etwas ältere Ultraschalltmotor des Canon (Ja, Markteinführung des Objektivs war 1993 !!)  ist nicht ganz so leise und schnell, wie der seines Konkurrenten. Aber es ist gut, es macht Spaß und ist ein ganzes Stück besser als das Canon 1.8! (Irgendwie logisch)

test-canon-50mm-canon

Das Canon 50mm 1.4. Klein, aber oho!


 Mein Fazit:

Eigentlich spricht ja alles für das Sigma. Wider Erwarten habe ich mich aber letztendlich für das Canon entschieden. Wie gesagt: Es ist gut und eben ein ganzes Stück günstiger und leichter als das Sigma. Da ich vor allem für Portraits ja noch mein geliebtes Canon EF 135L habe und dieses selbst dem Sigma vorgezogen hätte, komme ich mit dem Gedanken auf die Schärfe des Art-Objektives verzichten zu müssen ganz gut klar. Zumindest für die nächsten Monate.


Für alle,

die nun vor der ähnlichen Situation stehen: Beide Objektive sind gut! Das Sigma ist technisch besser als das Canon. Wer aber auch Wert auf Gewicht/Größe legt und vor allem nicht so viel Geld ausgeben möchte, sollte sich Richtung Canon orientieren!

Dominik Geisler

Ich blogge über Design und Fotografie. Poste meine eigenen Projekte. Schreibe Tipps, Tutorials, Rezensionen und teste Produkte.