Zurück von einigen Hochzeiten diesen Sommer habe ich einen kleinen Objektivvergleich im Gepäck. Zu Beginn der Saison und während ich so meine Ausrüstung sortierte, kam wieder einmal die Frage auf: Gibt es keine Linse, die mir mehr Flexibilität während der Shootings bietet und ich nicht ständig wechseln muss zwischen 55mm zu 70mm weiter zu den Telebereichen…

Und tatsächlich gab es ein solches Objektiv. (Irgendwie ist das Release im Oktober 2017 an mir vorbeigegangen): Mit dem FE 24-105/F4 G OSS hat Sony ein Zoomobjektiv für die spiegellosen Systemvollformatkameras vorgestellt.

Ich fackelte nicht lange und bestellte mir das 24-105 f4. Das war übrigens gar nicht so leicht, da es bei den meisten Fotogeschäften und großen Onlineplattformen ausverkauft war. (Ob ich das Objektiv behalten oder retourniert habe, lest ihr am Ende dieses Beitrags.)

Hingegen so einiger anderer Meinungen bin ich bisher ein absoluter Fan meines Zeiss 24-70mm. Ich bin begeistert von dessen Verarbeitung und Bildqualität. Nur eben die 70mm sind mir ab und an etwas zu kurz und ich hätte gerne noch ein paar Millimeter mehr hinten raus.

Erster Eindruck des SEL24105G

Nach ein paar Tagen kam dann das 24-105 an und schon die OVP ließ auf etwas Großes schließen. Als ich es in Händen hielt trübte das Gewicht und eben die Größe ein wenig meine Vorfreude. Ist mir doch Kompaktheit und geringes Gewicht bei meiner Ausrüstung besonders wichtig

Das Zeiss 24-70 wiegt 426 Gramm, das 24-105 stolze 663 Gramm. Das mag nach nicht viel Unterschied klingen, wirkt sich aber vorne an der Kamera und im Gesamtgewicht doch ganz schön aus, leider negativ.

Leider zeigt sich am SEL24105G auch viel Kunststoff. Auch hier überzeugt mein Zeiss mit Metallverarbeitung! Staub- und spritzwassergeschützt sind beide Objektive gleichermaßen, genauso wie beide mit optischer Bildstabiliserung aufwarten könnten.

Eine Fluorbeschichtung auf dem vorderen Objektivelement verhindert, dass sich Verschmutzungen wie Öle, Schmutz und Wasser auf der Linse festsetzen. Eine individuell anpassbare Fokushaltetaste am 24-105 ist ein schönes Gimmick, brauche ich generell aber nicht. Warum man am Objektiv zwischen AF und MF umschalten kann, hab ich noch nie verstanden – ich mache das in der Kamera mit einem Klick.

70mm vs. 105mm

Der einzige Kaufgrund für mich waren die zusätzlichen 35mm, die mir das neue Sony-Objektiv bieten sollte. Allerdings fragte ich mich, ob diese 35mm einen aktuellen Kaufpreis von 1349,00 Euro wert sind. Daher habe ich ein paar Vergleichsbilder von 70mm (links) vs. 105mm (rechts) erstellt. (Natürlich ändert sich ein Bildausschnitt umso mehr, umso weiter man vom gewünschten Objekt entfernt steht.)

 

Bildqualität

Ich find sowohl das 24-70 F4 als auch das neue 24-105 F4 hervorragend. Die Kontraste und auch die Schärfe sind in diesem Preissegment unschlagbar. Ich war selten zufriedener mit einer Kamera-Objektiv-Kombo wie bei diesen beiden Linsen.

Der direkte Vergleich

Sony 24-105 F4 G Sony Zeiss 24-70 F4
Gewicht 663 Gramm 426 Gramm
Höhe 113,3 mm 94,5 mm
Filterdurchmesser 77mm 67mm
maximale Blendenöffnung F4 F4
Verarbeitung Kunststoff Metall
Stabilisierung OSS OSS

 

Fazit

Ich denke man merkt, dass ich ein Fan meines 24-70mm F4 bin, aber auch das neue Sony Objektiv mit 24-105mm begeistert.

Wie hab ich mich nun entschieden?

Ich behalte mein 24-70 f4 von Zeiss und habe das 24-105 leider, leider zurückgegeben.

Warum?

Die 35mm mehr, sind mir den Aufpreis leider nicht wert. Die Verarbeitung meines Zeiss gefällt mir auch besser und der Hauptgrund ist Größe und Gewicht des 24-105.

Das Zeiss ist ein super Allrounder, der sich bisher bei Hochzeiten, beim Wandern, in der Stadt und auch im Studio super bewährt hat.

Was würde ich nun etwaigen 24-105-Interessenten raten?

1.) Wenn ihr ein 24-70 von Zeiss bereits euer Eigen nennt, wäre ein Umstieg nicht unbedingt nötig.

2.) Wenn ihr noch kein Zoomobjektiv für eure Sony Kamera habt, gönnt euch das 24-105 f4 G.

Dominik Geisler

Ich blogge über Design und Fotografie. Poste meine eigenen Projekte. Schreibe Tipps, Tutorials, Rezensionen und teste Produkte.