Wer meine Beiträge ab und an verfolgt, weiß, dass mir Backups & Ordnung sehr wichtig sind. Beides habe ich jetzt in einem kleinen Quicktipp zusammengefasst und möchte heute meine kleine, feine Lösung für die Aufbewahrung meiner externen Festplatten vorstellen.

Viele Platten – viele Taschen

Lange Zeit habe ich für jede externe Festplatte eine eigene kleine Tasche genutzt. Das war nervig, vor allem wenn ich mal wieder nicht wusste, in welcher Tasche welche Platte ist. Für den Transport waren die vielen Teile auch nicht gerade förderlich.

Ich wollte also eine Tasche / einen Koffer, der all meine Festplatten aufnimmt und vor allem gut schützt.

Hartschalenkoffer

Mit meiner Drohne, Objektiven und Kameras setze ich schon länger auf Hartschalenkoffer mit Rasterschaum (Würfelschaum). Also machte ich mich auf die Suche nach einem passenden kleinen Koffer mit Schaumstoff, den ich selbst zurechtpflücken kann.

Es gibt viele Hersteller wie Pelican, B&W oder Xcase. Hier kommt es auf die persönlichen Wünsche und wie viel Platz einjeder benötigt. Ich habe aktuell 4 Festplatten von WD im Einsatz und daher reichte mir ein kleiner Koffer.

Der luft- und wasserdichte Koffer bietet besten Schutz für die Platten, egal ob auf Reisen oder bei einer Lagerung zu Hause. Und noch dazu sieht es gut aus. Und zwar so:

Ich kann euch folgende Koffer empfehlen:

Alle Koffer kosten unter 50 Euro (je nach Größe). Nicht viel Geld, wenn man bedenkt welch´ wichtige Daten oft auf den kleinen Festplatten gespeichert sind.

Dominik Geisler

Ich blogge über Design und Fotografie. Poste meine eigenen Projekte. Schreibe Tipps, Tutorials, Rezensionen und teste Produkte.