Seit einigen Jahren nutze ich nun für meine Studioblitze nun die beliebte Jinbei K90 Softbox. Eigentlich müsste man sagen: ich nutzte sie nicht. Sie war mir mit den 90cm Durchmesser für mein kleines Homestudio einfach etwas zu groß. Aber etwas vergleichbares, etwas kleiner habe ich nie gefunden. Bis vor kurzem:

Ein Schnäppchen?

Eben durch einen Zufall bin ich bei Amazon auf eine Softbox in Octagon-Form gestoßen. Der Preis lag zu dieser Zeit bei gerade einmal bei 36,- Euro. Das ist also schon so günstig, dass ich weiterscrollen wollte, da ich mit einer mäßigen Qualität rechnete. Aus reinem Interesse habe ich mir dann einmal die Bewertungen durchgelesen, die fast alle durchweg positiv waren und ich somit doch interessierter.

Zwei Tage später war die Softbox dann auch schon geliefert, aufgebaut und die ersten Fotoshootings damit gemacht. Was soll ich sagen? Ich bin so begeistert, dass ich die Octabox hier gleich vorstellen muss.

Die Softbox kommt in einem einfachen Karton und hat einen „Phot-R“ Aufdruck. Ich habe danach kurz gegoogelt und festgestellt, dass „Phot-R“ ein ausländischer Hersteller für Studiozubehör ist. Bis dato hatte ich davon noch nie gehört.

Es gibt sie in mehereren Größen von 80cm bis 150cm, auch mit einem Grid und Bowens Anschluss. (Wer keinen Bowens Anschluss an seinen Blitz hat, der kann auch mit passendem Adapter arbeiten,)

Die Verarbeitung

Die Verarbeitung? Die ist der absolute Knaller. Schon beim ersten Auspacken stellte ich fest, dass das Material der Softbox sehr hochwertig ist. Die Aussenhülle ist keineswegs besonders dünn oder lichtdurchlässig, wie es sich bei diesem Preis eigentlich erwarten lassen würde.

Die Nähte sind ohne jeden Makel, der Bowens-Ring ist gut geschliffen und hat keine scharfen oder herausstehenden Kanten.

Aufgespannt wird die Softbox einfach wie ein Regenschirm. Der erste Innendiffusor lässt sich leicht an vorgefertigten Ösen fixieren. Der zweite Diffusor wird dann einfach per Klett verbunden.

Dieser Aufbau dauert alles in allem keine Minute und ist genauso schnell für den Abbau und einen eventuellen Transport geschehen. Bei der Lichtausbeute merke ich keinen Unterschied zur 90cm Jinbei. Ich bin ein großer Fan der Art von Licht, die diese Softbox macht und kann jedem nur empfehlen sie einem Durchlichtschirm vorzuziehen.

Wer die Softbox gerne onLocation mitnehmen möchte, der bekommt auch noch eine Tasche mitgeliefert.

Mehr als Empfehlenswert

Ich denke die Bilder sprechen noch einmal für sich. Die Octagon Softbox von Phot-R kann ich uneingeschränkt empfehlen und würde sagen, dass sie Pflicht ist für jeden Studiofotograf, der nicht hunderte von Euros für Zubehör ausgeben möchte. Natürlich habe ich nur die 80cm Version getestet, schätze aber die anderen Version auf die gleiche Qualität.

Die Softbox von Phot-R könnt ihr in verschiedenen Größen bei Amazon.de bestellen.

Wer sich nun fragt, wie die Bilder aussehen, die mit einer solchen Softbox gemacht werden können, dem kann ich hier noch ein aktuelles Foto aus einem Business-Shooting zeigen.

Dominik Geisler

Ich blogge über Design und Fotografie. Poste meine eigenen Projekte. Schreibe Tipps, Tutorials, Rezensionen und teste Produkte.