Als ich vor ein paar Jahren das erste Mal Instagram installierte und meine Bilder mit den typischen Filtern aufpeppte war ich begeistert und erstaunt, was aus einem langweiligen Bild mit dem richtigen Effekt werden kann.

Lange Zeit habe ich mich dann gefragt, warum es denn nicht möglich ist, meine Bilder in Photoshop oder Lightroom mit den gleichen Filtern zu verschönern. Immer mal wieder machte ich mich auf die Suche. Hier und da konnte ich auch Fotografen und Blogger finden, die versuchten die Filter in die großen Programme zu adaptieren. Leider mit mäßigem Erfolg.

instagam-prests-andre-domdesign

Vor ein paar Wochen dann stieß ich durch eine Werbeanzeige auf die „One Click Insta Presets für Lightroom“ von André Heinermann. Eigentlich nutze ich bekanntermaßen ja kein Lightroom bzw. nutze ich es nicht oft. Da mich die Vorschaubilder der Presets von André aber neugierig machten, wurde Lightroom halt doch schnell mal wieder installiert und die Presets geladen.

Folgend eines meiner Südtirol-Bilder mit 4 meiner Lieblingsfilter aus dem Set. Ich mag die Dynamik und die breite Farbpalette, die in den Filtern steckt. Von weichem, hellen grün über ein herbstliches Braun bis hin zu saftigen Wiesen. Sehr cool und natürlich für jede Art von Foto ganz individuell. (Bei einem Cityportrait oder Sonnenuntergang würde ich vielleicht wieder ganz andere Filter wählen.)

instagram-presets-test-1

Puh, ich muss sagen: Ich war/bin begeistert. Für jeden Lightroom-Nutzer sind diese Presets ein Gewinn und nur aus diesem Grund stelle ich sie hier auf meinem Blog auch vor. Die Presets kommen den original Instagram-Filtern so nahe. André schreibt dazu auf seiner Seite: Endlich hast Du Deine Lieblingsfilter in Deiner Lieblingssoftware. Ein Klick und Deine Bilder bekommen den typischen Instagram Look.

Dominik Geisler

Ich blogge über Design und Fotografie. Poste meine eigenen Projekte. Schreibe Tipps, Tutorials, Rezensionen und teste Produkte.