Es gibt einige Fotografen, denen folge ich seitdem ich mein erstes Foto geschossen habe. Dazu gehört auch der Marcel von „Siebzehngradfieber“. Warum? Ich finde den Stil, die Art der Bearbeitung die Marcel seinen Bildern draufhaut einfach super geil. Außerdem gibt sich Herr Hotze nicht mit „Normalo-Motiven“ zufrieden, sondern hat irgendwie immer was besonderes. Grund genug etwas mehr über ihn zu erfahren:

  • Marcel, wer bist du und wie bist Du überhaupt zur Fotografie gekommen?

Hey, also ich heiße Marcel Hotze aus Wolfsburg, bin 28 Jahre jung *hust* und Nachts bekämpfe ich das Böse. Man kennt mich unter dem Namen Siebzehn Grad Fieber .. hoffe ich. Angefangen hat das ganze durch Grafik Design und Bildbearbeitung. Letztendlich hat es mich immer genervt, dass ich die Fotos, die ich damals bearbeitet habe, nicht gemacht habe und/oder richtig beeinflussen konnte. So entwickelte ich Interesse für die Fotografie.

  • Was fasziniert dich an der Fotografie?

Ich liebe es wenn die Stimmung im Bild toll ist, schöne Farben, aber auch düster. Da ich das alles mit der Fotografie einfangen und mit der Bearbeitung manipulieren kann, wird es genau das sein, was mich so daran fasziniert.

  • Hast du Vorbilder, die deine Arbeit beeinflussen?

Vorbilder eher weniger. Ich lerne gerne von den Profis,wie Robert Maschke, Krolop und Gerst, Calvin, usw.. Ob es dadurch Vorbilder sind, na ich weiß nicht. Ich glaube wenn man ein Vorbild hat, besteht die Gefahr ihn zu kopieren und das will ich nicht.. das tuen schon die Meisten

  • Wie würdest Du Deinen Stil beschreiben?

Anders Meist höre ich das Wort “malerisch”.

  • Photoshop, Lightroom oder beides?

Bridge >> cRAW >> Photoshop

  • Hast du ein Foto bzw. ein Projekt, auf welches du besonders stolz bist?

Ja, die Zusammenarbeit mit Hagen Stoll von Haudegen. Die Möglichkeit für Warner Music zu arbeiten war schon krass. Vor allem weil wir 6 Tage in Spanien geshootet haben .. im Anschluss noch ein Cover Shooting für sein Album. Ein guter Mensch, ein echter Freund. Eine Freundschaft die durch die Fotografie entstanden ist. Sollte man verfilmen ..

  • Finanziert das Fotografieren deinen Lebensunterhalt ?

Ja ich bin mittlerweile Berufsfotograf und habe vor Kurzem mein eigenes Studio in Wolfsburg eröffnet.

  • Welche Ausrüstung benutzt du?

Ich arbeite mit einer Canon EOS 6D und meist mit dem Tamron 24-70mm f2.8. Will mir aber noch ein 85mm zulegen und ein 100-400mm für Reisen. Im Studio nutze ich Hauptsächlich Ausrüstung von Jinbei. Gut und günstig. Danke Foto Morgen

  • Kann man dich buchen? Wenn ja, wie erreicht man dich?

Ja klar. Na über Facebook, mein Web oder Mail. Von mir aus auch per Brieftaube.

  • Dein Lieblingsfoto aus deinem Portfolio?

Mein Lieblingsfoto ist Schnappschuss von Hagen Stoll:

hagen-siebzehngradfieber

Dominik Geisler

Ich blogge über Design und Fotografie. Poste meine eigenen Projekte. Schreibe Tipps, Tutorials, Rezensionen und teste Produkte.